Ulica:

Ort:

Postleitzahl:

Gefällt mir!
  Kontakt
   Herausgeber
   Redaktion
  
  „...Überall dort, do das Holz verarbeitet wird...”
Technik und Technologie
Dealer verkaufte, verdiente und...
Gre 
verliert sein Geld seit vielen Jahren, anstelle die Holzelemente drechseln und verdienen. Er hat deshalb die "Zeitschrift der Holzindustrie
Tak obrabia elementy maszyna Jaromy! Fot. Janusz Bekas
- Die Angelegenheit schien anfnglich banal leicht zu sein - teilte uns der Prokurist vom Jaroma SA in Jarocin mit. - In der Bestellung fr die Dreh-Frsmaschine DT-3 vom unseren Kunden - Unternehmen ELMAT aus Lublin - wurden auer der Maschine, auch die Elementen und Untergruppen, aufgelistet, mit denen die Maschine ausgestattet werden soll, es gab aber keine zustzlichen Anmerkungen bezglich der Nutzungsanforderungen des Endabnehmers. Jaroma hat den Auftrag angenommen und realisiert.

Der Hersteller gibt zu, dass er einen guten Willen fr eine zuknftige Zusammenarbeit hatte und dadurch einen Fehler begangen hat, er lieferte nmlich die Maschine nicht in den Sitz Elmat in Lublin, sondern geht dem Unternehmen Elmat zur Hand und liefert diese Maschine am 20.06.2011 an die angegebene Anschrift des Endabnehmers. Damals wusste er nicht, dass er so in dieser Angelegenheit zum Sndenbock wurde, weil Herr Myszkier smtliche Einwnde und Anmerkungen ab dieser Zeit nicht ans Unternehmen Elmat, sondern direkt ans Unternehmen Jaroma richtet.

Der Hersteller gibt zu, dass Herr Robert Myszkier schon bei der Abnahme erste Einwnde hinsichtlich der Ausfhrungssthetik und der Maschinenvollstndigkeit vorlegte. Er lenkte seine Aufmerksam auf die Qualitt von Testmessern, bemerkte einige Kratzer der Oberflche und eine natrliche Poriositt der Gueisenstruktur, und machte aufmerksam nicht darauf, wie man die Maschine an die Anforderungen der geplanten Produktion anpassen kann. Die Maschine ist daher nach Jarom zurckgekehrt, um die Korrekturen auszufhren. Gleichzeitig stellte sich heraus, dass die Ausstattung der Maschine nicht damit bereinstimmt, was Herr Myszkier mit dem Unternehmen Elmat vereinbart hat. Robert Wyszkier hat seine weiteren Anmerkungen, jetzt hinsichtlich der technischen Einzelheiten, die die Qualitt der geplanten Produktion beeinflussen, der Eintragungen in der Anweisung und der Vollstndigkeit der Ausstattung am 11.07.2011 dargestellt, wo die weiteren Probe der Ingangsetzung der Maschine vorgenommen wurden.

Die in Jaroma durchfhrten Analysen ergeben, dass die erforderliche Anpassung an die geplanten technologischen Bedrfnisse des Handwerkers nicht nur viel Zeit in Anspruch nimmt, aber vor allem sehr kostenintensiv ist, deshalb versucht der Hersteller mit denen den Handwerker zu belasten.
Die Maschine ist fortwhrend bei dem Hersteller, Getin Leasing verlangert eine Teilzahlung, und Elmat wscht seine Hnde in Unschuld und antwortet auf die Schriften nicht.
Mehr zu dieser komplizierten Angelegenheit schreiben wir in der Mrzausgabe der Zeitschrift der Holzindustrie, weil zu uns Signale ber zahlreiche Probleme der Maschinenerwerber mit den Lieferanten gelingen, die eine Zahlung fr die Maschine vor einer Lieferung verlangern, und dann den Vereinbarungen nicht nachkommen.
Janusz Bekas
janusz.bekas@gpd24.pl
tel. 519 516 113

Dealer verkaufte, verdiente und...

verliert sein Geld seit vielen Jahren, anstelle die Holzelemente drechseln und verdienen. Er hat deshalb die "Zeitschrift der Holzindustrie
- Die Angelegenheit schien anfnglich banal leicht zu sein - teilte uns der Prokurist vom Jaroma SA in Jarocin mit. - In der Bestellung fr die Dreh-Frsmaschine DT-3 vom unseren Kunden - Unternehmen ELMAT aus Lublin - wurden auer der Maschine, auch die Elementen und Untergruppen, aufgelistet, mit denen die Maschine ausgestattet werden soll, es gab aber keine zustzlichen Anmerkungen bezglich der Nutzungsanforderungen des Endabnehmers. Jaroma hat den Auftrag angenommen und realisiert.

Der Hersteller gibt zu, dass er einen guten Willen fr eine zuknftige Zusammenarbeit hatte und dadurch einen Fehler begangen hat, er lieferte nmlich die Maschine nicht in den Sitz Elmat in Lublin, sondern geht dem Unternehmen Elmat zur Hand und liefert diese Maschine am 20.06.2011 an die angegebene Anschrift des Endabnehmers. Damals wusste er nicht, dass er so in dieser Angelegenheit zum Sndenbock wurde, weil Herr Myszkier smtliche Einwnde und Anmerkungen ab dieser Zeit nicht ans Unternehmen Elmat, sondern direkt ans Unternehmen Jaroma richtet.

Der Hersteller gibt zu, dass Herr Robert Myszkier schon bei der Abnahme erste Einwnde hinsichtlich der Ausfhrungssthetik und der Maschinenvollstndigkeit vorlegte. Er lenkte seine Aufmerksam auf die Qualitt von Testmessern, bemerkte einige Kratzer der Oberflche und eine natrliche Poriositt der Gueisenstruktur, und machte aufmerksam nicht darauf, wie man die Maschine an die Anforderungen der geplanten Produktion anpassen kann. Die Maschine ist daher nach Jarom zurckgekehrt, um die Korrekturen auszufhren. Gleichzeitig stellte sich heraus, dass die Ausstattung der Maschine nicht damit bereinstimmt, was Herr Myszkier mit dem Unternehmen Elmat vereinbart hat. Robert Wyszkier hat seine weiteren Anmerkungen, jetzt hinsichtlich der technischen Einzelheiten, die die Qualitt der geplanten Produktion beeinflussen, der Eintragungen in der Anweisung und der Vollstndigkeit der Ausstattung am 11.07.2011 dargestellt, wo die weiteren Probe der Ingangsetzung der Maschine vorgenommen wurden.

Die in Jaroma durchfhrten Analysen ergeben, dass die erforderliche Anpassung an die geplanten technologischen Bedrfnisse des Handwerkers nicht nur viel Zeit in Anspruch nimmt, aber vor allem sehr kostenintensiv ist, deshalb versucht der Hersteller mit denen den Handwerker zu belasten.
Die Maschine ist fortwhrend bei dem Hersteller, Getin Leasing verlangert eine Teilzahlung, und Elmat wscht seine Hnde in Unschuld und antwortet auf die Schriften nicht.
Mehr zu dieser komplizierten Angelegenheit schreiben wir in der Mrzausgabe der Zeitschrift der Holzindustrie, weil zu uns Signale ber zahlreiche Probleme der Maschinenerwerber mit den Lieferanten gelingen, die eine Zahlung fr die Maschine vor einer Lieferung verlangern, und dann den Vereinbarungen nicht nachkommen.